CSU Elsendorf Banner

CSU schickt 21 Kandidaten ins Rennen

wahl kandidaten

Ortsverband präsentiert Liste - Durchschnittsalter 43 - „Transparente Gemeindepolitik“

Von einer hervorragenden Bestätigung der Liste sprach Landtagsabgeordnete Petra Högl, die am Mittwochabend im Gasthaus Kirzinger in Mitterstetten die Aufstellungsversammlung der CSU für den Gemeinderat leitete. 21 Kandidaten kann der Ortsverband präsentieren, das Durchschnittalter liegt bei 43 Jahren. Die CSU wolle weiter für „transparente Gemeindepolitik“ stehen, betonte Bürgermeister Markus Huber, der auf Listenplatz 1 erneut als Bewerber um das Amt des Gemeindechefs ins Rennen geht. Von Ellen Kellerer In einigen Ausschusssitzungen hat die CSU der Gemeinde Elsendorf ihre Liste beraten und die Reihenfolge der Kandidaten vorab festgelegt.

21 anwesende CSU-Mitglieder befürworteten diese einstimmig, und Bürgermeisterkandidat Markus Huber stellte auch einer Reihe von „Zaungästen“ in der Versammlung das Wahlprogramm seiner Partei vor. Darunter findet sich eine „bedarfsgerechte Baulandausweisung, die Ansiedlung von Gewerbe, ein Ausbau der Kinderbetreuung und die Förderung von Ehrenämtern“. Huber möchte aber auch Leerstände sinnvoll nutzen, die Nahversorgung der Gemeinde erhalten und nach Möglichkeit ausbauen. Den Naturschutz will man durch Renaturierungen und die Förderung sogenannter „Eh-Da“-Flächen vorantreiben, der Hochwasserschutz soll nicht zuletzt über das Projekt „boden: ständig“ vorangetrieben werden.

Stolz zeigte sich Huber auf die bereits breit aufgestellte Versorgung der Gemeinde mit Glasfaseranschlüssen. Intensiviert werden solle der Ausbau des Radwegenetzes und der Erhalt und der Ausbau der Flurbereinigungsstraßen. „Wir wollen einen ehrlichen Umgang mit den Bürgern“, betonte Huber.

Die Listenbewerber stellten sich vor der Abstimmung selbst vor. Nicht mehr für den Gemeinderat kandidieren die aktuellen CSU-Gemeinderatsmitglieder Josef Kallmünzer und Martin Bauer. Einige andere Gemeinderatsmitglieder der CSU werfen hingegen wieder mit vielen neuen Gesichtern ihren Hut in den Ring. Folgende CSU-Mitglieder kandidieren: 1. Markus Huber, Bürgermeister, Allakofen, 47 Jahre, Landwirt; 2. Paul Bergmann, Landersdorf, 26, Schreinermeister; 3. Swen Gallwas, Elsendorf, 44, Informatiker; 4. Sandra Esztolyka, Elsendorf, 29, Rechtsanwältin; 5. Erwin Bachmaier, Haunsbach, 52, Landwirt; 6. Raimund Ecker, Horneck, 42, Prüfer Schraubtechnik; 7. Josef Bösl, Appersdorf, 38, selbstständiger Trockenbauer; 8. Karl Weichenrieder, Gemeinderat, Elsendorf, 31, Bauingenieur; 9. Brigitte Raith, zweite Bürgermeisterin, Elsendorf, 60, Handwerksfachbetriebswirtin; 10. Manfred Faltermeier, Gemeinderat, Elsendorf, 47, Diplomingenieur Getränketechnologie und Brauwesen; 11. Johannes Haage, Allakofen, 23, Qualitätssicherung HAIX; 12. Florian Pöppel, Elsendorf, 25, Verkäufer; 13. Franz Wagner, Elsendorf, 43, Baumaschinenführer; 14. Thomas Geier, Appersdorf, 44, Transportunternehmer; 15. Florian Witschko, Elsendorf, 37, Technischer Berater; 16. Harald Zellner, Horneck, 38, Diplom-Wirtschaftsingenieur; 17. Frank Gerhards, Elsendorf, 48, Kinderpfleger; 18. Christian Vielweber, Appersdorf, 43, selbstständiger Heizungsbauer; 19. Marianne Haage, Allakofen, 60, Landwirtin; 20. Josef Wagner, Appersdorf, 68, Rentner; 21. Anton Pöppel, Elsendorf, 63, Verkaufsleiter.

Text: Hallertauer Zeitung

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.