CSU Elsendorf Banner

Wahlprogramm 2014

Gemeindeentwicklung

Kindergarten und Schule stehen derzeit sehr gut da. Die Auslastung hängt jedoch von jungen Familien ab. Daher sehen wir es als unsere Aufgabe an, ein attraktives und familiengerechtes Umfeld zu schaffen. Damit sichern wir langfristig den Erhalt von Kindergarten und Schule.

Wir stehen für eine ausgewogene und zukunftsorientierte Siedlungspolitik. Darunter verstehen wir eine moderate Baulandausweisung verbunden mit der Absicht, durchRekultivierung von Bestandsgebäuden auch die umliegenden Ortschaften und Gemeindeteile zu fördern und die Überalterung zu vermeiden.

Als Modellgemeinde ist der dörfliche Charakter eines unserer prägenden Merkmale. Der Erhalt und die Sicherung erfordern jedoch die konsequente Wahrnehmung der gemeindlichen Planungshoheit. Dazu ist es erforderlich, aufeinander abgestimmte Bebauungspläne zu schaffen und vorhandene zu überarbeiten.

 

Wirtschaft

Wir setzen uns für eine nutzbringende Gewerbeansiedlung ein, die auch nachhaltig Arbeitsplätze schafft. Nur mit Arbeitsplätzen und Beschäftigung hier am Ort sichern wir die Existenz und die Lebensqualität unserer Bürger.

Die Gemeinde finanziert sich aus Steuereinnahmen. Jeder Bürger und jeder Betrieb beteiligt sich somit an der Finanzierung. Daher ist es die Pflicht des Gemeinderates, sorgsam und vernünftig mit diesen Geldmitteln umzugehen und sie im Interesse der Bürger, zweckgebunden und da wo es notwendig ist einzusetzen.

Das Internet ist ein heute nicht mehr wegzudenkender Teil unserer täglichen Kommunikation. Für den flächendeckenden Ausbau der DSL-Versorgung ist jedoch noch einiges zu tun. Hier gilt es, technische Trends und die Beispiele der Nachbargemeinden im Auge zu behalten und für uns optimale Lösungen zu finden.

 

Kultur und Soziales

Derzeit baut die Gemeinde eine Ganztagsbetreuung in Schule und Kindergarten auf. Wir begrüßen dies und setzen uns dafür ein, diese als sinnvolle Ergänzung zum Unterricht mit Schwerpunkten in der schulischen Förderung und Bewegung auszugestalten.

Die sinnvolle Koordination von Jugend-, Vereins- und gesellschaftlicher Arbeit ist unserer Meinung nach in den Händen eines Kulturbeauftragten im Gemeinderat am besten aufgehoben. Letztendlich verbessern wir damit das Dorfleben und sorgen dafür, dass die Gemeinschaft im Dorf gefördert und erhalten wird. Wir wünschen uns eine intensivere Nutzung gemeindlicher Einrichtungen für sportliche und kulturelle Aktivitäten.

 

Verkehr/Infrastruktur

Viel Geld ist in den letzten Jahren in die Umgestaltung der Gemeinde geflossen. Diese Bereiche erfordern jedoch auch regelmäßigen Unterhalt. Die nachhaltige Pflege der öffentlichen Außenanlagen zum Erhalt des Ortsbilds ist daher unser Ziel und das Aushängeschild unserer Gemeinde.

Radfahren ist ökologisch und eine ausgleichende sportliche Betätigung. Auch für Kinder bieten separate Radwege eine sichere Umgebung im heutigen Verkehr und zusätzlich die Möglichkeit für eine zeitgemäße Freizeitbeschäftigung, zum Beispiel Rollerblades und Waveboards. Daher setzen wir uns mit Nachdruck für den Ausbau des Radwegenetzes ein, um damit den Anschluss zu bereits vorhandenen Radwegen der Nachbargemeinden zu erreichen.

Ebenso wichtig sind die Sanierung und der Erhalt der Gemeindestraßen. Dazu gehören ausdrücklich auch die Gräben und Bankette.

Nicht zuletzt setzen wir uns auch für eine zügige Umsetzung des Hochwasserschutzes ein. Ein großer umfassender Plan, der aber erst in einigen Jahren umgesetzt wird, hilft uns beim nächsten Frühjahrshochwasser nicht. Hier gilt es, sinnvolle Sofortmaßnahmen zu ergreifen und aus den Ereignissen der letzten Jahre zu lernen.

 

Verantwortungsvolle Gemeindepolitik

Wir setzen uns für eine offene und vertrauensvolle Gemeinderatsarbeit mit den Bürgern und für die Bürger ein. Transparenz heißt für uns, das Ohr an den Sorgen der Einwohner zu haben. Wichtige Entscheidungen müssen so kommuniziert werden, dass alle Bürger mitgenommen werden.

Wir stehen für eine sinnvolle Investitionspolitik, die nicht nur auf Fördermittelmitnahme basiert. Letztendlich müssen wir als Bürger diese nämlich auch zahlen.

Zu guter Letzt ist uns ein ehrlicher und fairer Umgang mit allen Bewohnern wichtig. Die Belange der Bürger müssen ernst genommen werden!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen